Carado Wohnmobil mieten

Finden Sie bei Erento das passende Wohnmobil vom Hersteller Carado.

Carado Wohnmobil mieten

Finden Sie bei Erento das passende Wohnmobil vom Hersteller Carado.

Zur Unternehmensgeschichte von Carado

Das Carado Wohnmobil wird von der Firma Capron hergestellt. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen der Dethleffs GmbH & Co. KG und der Hymer AG. Die Firma wurde im Juli 2005 gegründet und seitdem hat sich viel getan:

  • Oktober 2005: Capron GmbH kauft Landmaschinenwerk in Neustadt
  • November 2006: Erste Caravans und Wohnmobile werden angefertigt
  • Juni 2009: Der Fiat Ducato gilt als Basis für motorisierte Caravans
  • Februar 2011: Bereits 10.000 Fahrzeuge sind vom Band gelaufen
  • Januar 2013 : Der Carado bekommt von DCC den Sicherheitspreis
  • April 2013: 20.000 Fahrzeuge haben die Fabrik verlassen
  • August 2013: Sunlight und Carado bekommen den „König Kunde“ Preis
  • April 2015: Die Arbeit an der zweiten Fertigungslinie beginnt
  • Mai 2015: Es wurden bereits 30.000 Fahrzeuge hergestellt
  • August 2016: Wieder mit dem „König Kunde“ Award ausgezeichnet
  • August 2016: Capron spezialisiert sich ausschließlich auf Reisemobile
  • September 2016: Zweite Presselinie wird eingeweiht
  • Oktober 2016: 40.000 Fahrzeuge haben das Werk verlassen
  • Dezember 2016: Die Firma zählt 500 Mitarbeiter
  • August 2017: Erneut gewinnt Carado den „König Kunde“ Award
  • September 2017: Weitere Investitionen in den Standort Neustadt in Sachsen
  • Oktober 2017: 50.000 Fahrzeuge wurden bislang produziert

Die beliebtesten Wohnmobil-Modelle von Carado

Zu überzeugen weiß Carado insbesondere durch die Zweckmäßigkeit seiner Wohnmobile. So hat das Unternehmen beispielsweise Insektengitter, Markisen und robusten Allwetterschutz in seine Modelle serienmäßig integriert. Mit dem Carado-Wohnmobil ist der Reisende so garantiert auf jede Situation perfekt vorbereitet.

Die beliebtesten Wohnmobil-Modelle von Carado

Die Firma Capron stellt nicht nur das Carado Wohnmobil her, sondern auch das Sunlight. Es gibt insgesamt neun unterschiedliche Modelle allein von teilintegrierten Versionen in der Carado Linie, die in folgender Übersicher genauer vorgestellt werden:

Modell Preis Länge
T 132 39.799 € 5,98 m
T 135 40.799 € 5,98 m
T 334 43.899 € 6,99 m
T 337 43.899 € 6,93 m
T 339 43.899 € 6,99 m
T 348 43.899 € 6,83 m
T 447 45.399 € 7,43 m
T 448 45.399 € 7,38 m
T 449 45.399 € 7,43 m

Des Weiteren gibt es auch Integrierte, Camper Vans und Alkoven, die in dieser Linie gebaut werden. Teilweise ändert sich – wie auch bei den teilintegrierten Carado Wohnmobilen – nur das Interieur, hin und wieder aber auch die komplette Länge des Fahrzeugs. Letzteres bedeutet fast immer, dass mehr Personen mitgenommen werden können.

Auf die Größe kommt es an

Während der A 464 im Innenraum ganze 7,23 Meter misst, sind seine Kollegen, der A 361 und der A 366, mit 6,96 Metern nur unmerklich kleiner. In den Außenmaßen sind sie sich jedoch mit 3,15 Metern Höhe wieder einig. Auch die Breite liegt bei allen Versionen mit 2,30 Metern im guten Mittelbereich. Damit die Alkoven-Modelle auch im Winter genutzt werden können, liegt sowohl die Dachstärke als auch die Wandisolierung bei 34 Millimetern. Der Fußboden misst sogar 42 Millimeter Dicke.

Die serienmäßige Farbe des Carado Wohnmobils ist weiß, diese wurde jedoch durch Strukturblech verfeinert. In der Sonderausstattung kann der Käufer sich ebenso für eine Variante mit glattem Blech und blauer Farbe entscheiden. Der gute Geschmack wird durch den Heckleuchtenträger, welcher sich sehr gut in das Design des Wohnmobils einfügt, noch einmal zum Ausdruck gebracht.

Die Bettnische an sich ist mit 70 Zentimetern Höhe wesentlich geräumiger als bei anderen Alkovenmodellen in dieser Sparte. Was gerade für Kinder sehr wichtig ist, ist das Sicherheitsnetz, mit dem die Nische ausgestattet ist. Auch die Etagenbetten sind durch ein Netz abgesichert, so dass es in der Nacht nicht zu Unfällen kommen kann. Familien lieben das Carado Wohnmobil jedoch auch wegen des großzügig bemessenen Stauraums, der durch die Ablagemöglichkeiten nur noch unterstrichen wird.

Mit diesen Vorteilen punktet Carado

Egal, für welches Modell sich Reisende entscheiden, Carado überzeugt durch eine hohe Verarbeitungsqualität. Selbst wenn der Urlauber über Jahre hinweg mit dem Fahrzeug in den Urlaub fährt, finden sich kaum Gebrauchsspuren – sowohl im Innenraum als auch außen. So bestehen beispielsweise die Dach- und Heckaußenhaut aus widerstandsfähigem, glasfaserverstärktem Kunstschutz. Der ist aber nicht nur haltbar, sondern isoliert die Wohnmobile zugleich enorm gut.

Ein besonderes Highlight von Carado Wohnmobilen ist zudem die Küche: Kühlschrank mit Gefrierfach, ergonomisch optimierte Arbeitsfläche und Gasherd mit Zündsicherung sorgen für pures Kochvergnügen auch auf kleinem Raum. Hier bietet die Marke alles, was das Herz begehrt. Bei aller Qualität schafft es das Unternehmen aber trotzdem, vergleichsweise preisgünstig zu sein.

Die Basis der Carado Wohnmobile

Die Basis der Carado Wohnmobile stellt der originale Rahmen von Ford dar. Dieser hat eine Zwillingsbereifung, wobei der Antrieb auf den Hinterreifen liegt. Ebenfalls zur Grundausstattung gehören ABS, Fahrer- und Beifahrer-Airbag sowie Servolenkung, Traktionskontrolle, verstellbare Scheinwerfer und eine Wegfahrsperre. Somit ist es auch um die Sicherheit der Insassen und des Fahrzeugs selber gut bestellt.

Diese Alternativen zu Carado gibt es

Carado bietet vor allem „richtige“ Wohnmobile vom Alkoven bis zu vollintegrierten Versionen an. Zwar ist das Unternehmen dabei preiswert, die Modelle sind aber dennoch teurer als beispielsweise einfache Kastenwagen. Wer noch etwas preiswerter in den Urlaub fahren möchte, kann sich daher beim westfälischen Produzenten Westfalia umschauen. Das Unternehmen hat sich voll und ganz auf kleinere Wohnmobile fokussiert, die zwar keinen Luxus bieten, aber auch für längere Trips eingesetzt werden können.

Carado Wohnmobil mieten – darauf sollte geachtet werden

Eigentlich ist es sehr einfach, ein Carado Wohnmobil zu mieten. Zunächst einmal suchen Sie sich einen Vermieter heraus und stimmen dann den Mietpreis mit ihm ab. Bevor Sie jedoch losfahren können, sollten einige Aspekte geklärt werden: Die Kaution beispielsweise sollte erst nach Besichtigung des Fahrzeuges und somit kurz vor der Fahrt hinterlegt werden. Auf diese Weise können eventuelle Kratzer oder andere Beschädigungen dokumentiert werden. Niemand möchte den Vermietern etwas unterstellen, aber vielleicht ist der Schaden noch nicht aufgefallen und würde nun zu Lasten des Mieters gezählt werden. In dem Fall wäre es dem Vermieter erlaubt, die Kaution einzubehalten. Nuten Sie unsere kostenlose Wohnmobil Übergabe Checkliste, um Probleme bei der Rückgabe zu vermeiden.

Das Carado Wohnmobil lässt sich mit einem normalen Autoführerschein fahren, Versicherung und Steuern sind immer im Mietpreis enthalten, so dass es hier später nicht zu bösen Nachzahlungen kommen kann. Worauf also noch warten?

Wohnmobil Mietpreise vergleichen