Mit dem Wohnmobil unterwegs in den Niederlanden

Die Niederlande bieten mehr als nur einen leckeren Käse und Fahrräder an jeder Straßenecke. Vielmehr punkten sie mit einem umfangreichen Freizeitprogramm: Wundervolle Sandstrände, herrliche Wanderrouten durch Tulpenfelder und historische Städte. Zudem ist es das absolute Paradies für Camper, denn diese Art des Urlaubs wird in den Niederlanden noch großgeschrieben.

Auf die richtige Planung kommt es an

Nachdem Sie Ihr Wohnmobil abgeholt und beladen haben, geht es los. Über gut ausgebaute Autobahnen kommen Sie von Deutschland aus direkt in die Niederlande und können Ihren Urlaub entspannt starten.
Dabei sollten Sie eine Destination auf keinen Fall verpassen: Amsterdam. Eine Mischung aus moderner Metropole und historischen Grachten schafft ein ganz einzigartiges Flair. Dabei ist Amsterdam auch Heimat vieler verschiedener Kulturen, was sich an der Vielfalt verschiedener Restaurants sowie Einkaufsmöglichkeiten bemerkbar macht. Genießen Sie ein leckeres Eis in einer der vielen Eisdielen der Innenstadt oder lassen Sie sich spanische Tapas im Restaurant schmecken. Spezielle Läden des typisch niederländischen Käses überzeugen jeden Besucher. Möchten Sie sich kulturell etwas weiterbilden, dann besuchen Sie doch einmal das Van Gogh Museum oder das Anne-Frank-Haus. Tolle Relikte aus dem Leben dieser Persönlichkeiten können dort bestaunt und interessante Hintergrundinformationen erhalten werden. Das Beste ist, dass Sie sogar direkt im Stadtkern gepflegte Stellplätze für Ihren Camper finden und so alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß oder auf Ihrem Fahrrad erreichen können.

Eine atemberaubende Naturkulisse erwartet Sie in Bollenstreek: Kilometerweite Tulpenfelder blühen dort in den unterschiedlichsten Farben. Dazu kommt der jährlich stattfindende Blumenkorso, bei dem die Einwohner der Region die wundervoll geschmückten Festzugswagen von Noordwijk bis nach Haarlem fahren. Dabei handelt es sich nicht nur um mit Blumen bedeckte Wägen. Vielmehr sind es richtige Kunstwerke, die durch besondere Formen der Blumenarrangements auffallen.

Möchten Sie Action pur auf und rund um das Wasser erleben? Dann ist eine Tour von Enkhuizen bis nach Lelystad die passende Route. Am Ufer des Ijsselmeers können Sie und Ihre Familie tolle Spaziergänge unternehmen, die auch Ihrem vierbeinigen Freund große Freude bereiten werden. In Lelystad können Sie sich dann ins kühle Nass werfen und Wasserski fahren, Schnorcheln gehen oder viele anderen Sportarten ausüben. Auf der Reise von Enkhuizen nach Lelystad kommen Sie am Damm vorbei, welcher das Markermeer vom Ijsselmeer trennt. Dieser ist mit seiner beeindruckenden Länge von 27 Kilometern ein spektakuläres Erlebnis während Ihrer Wohnmobil-Tour durch die Niederlande. Auf halber Strecke finden Sie ein nettes Restaurants direkt an der Deichstraße, wo Sie nicht nur den Ausblick auf sich wirken lassen können, sondern auch mit leckeren Speisen verwöhnt werden.

Wann geht die Reise los?

Während des Urlaubs möchten Sie sicherlich so wenig Regentage wie möglich und angenehme Temperaturen genießen. Aufgrund der niedrigen Lage im kompletten Land herrschen in den Niederlanden ganzflächig dasselbe Klima und ähnliche Temperaturen. Dennoch lassen sich ein paar Unterschiede erkennen: So sind an der Westküste des Landes die meisten Sonnenstunden pro Jahr zu verbuchen, währen der Süden als die wärmste Region der Niederlande gilt. Vor allem von Mai bis Juni sollten Sie Ihre Wohnmobil-Tour in die Niederlande planen, denn zu dieser Zeit gibt es in der Region rund um Den Helfer sowie an den westfriesischen Inseln besonders viel Sonnenschein. Perfekte Bedingungen, um einen Aktivurlaub in der freien Natur zu verbringen. Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass als beste Reisezeit der Zeitraum von Mai bis September empfunden wird. Zwar sind auch diese Monate nicht frei von Wetterwechseln, allerdings fallen diese relativ mild aus.

Tipps für eine Wohnmobil Tour durch die Niederlande

Holland beziehungsweise die Niederlande zählt als das Land der Camper. Wohnmobil-Touren gehören praktisch schon zur Kultur des Landes, was dementsprechend auch da Angebot an Campingplätzen sowie Stellplätzen positiv beeinflusst. Vom einfachen Basic-Stellplatz bis hin zum Luxus-Campingplatz ist alles dabei.

Glamping: Mit Komfort durch die Niederlande

Glamping ist eine Kombination aus den Worten Glamour und Camping. Wie Sie also schon richtig vermuten, verstehen Camper darunter einen Urlaub mit einem Hauch von Luxus. Ausgedrückt wird dies durch sehr luxuriöse Zelte, die eine komplette Einrichtung mit Bett, Matratze, Schrank und vieles mehr haben. Planen Sie eine Wohnmobil-Tour durch die Niederlande im Sommer, so kann das Glamping eine tolle Abwechslung in den Camper-Alltag bringen. Besonders schön sind die Luxuszelte am Rande von Hoge Veluwe.

Herrliche Chalets: Das Plus an Komfort und Luxus

Möchten Sie lediglich mit Ihrem PKW in die Niederlande reisen, aber dennoch einen tollen Campingurlaub erleben, können Sie sich eines der wunderschönen Chalets buchen. Kleine Häuser, die ausreichend Platz für einen Vier-Personen-Haushalt haben, bieten besonderen Komfort auf dem Campingplatz.

Das Zweirad darf nicht fehlen

Die Niederlande sind bekannt dafür, dass viele Strecken auf dem beliebten Zweirad zurückgelegt werden. Dementsprechend gut ausgebaut ist das Netz an Fahrradwegen. Ob Sie nun eine Sightseeing-Tour in der Großstadt machen wollen oder lieber die Natur unserer Nachbarn genießen möchten – Fahrradwege für Profis sowie Hobby-Radler gibt es überall.

Wohnmobil Mietpreise vergleichen

Weitere Tourvorschläge, Tipps und Anregungen für den nächsten Campingurlaub gibt es auch auf unserer Seite Wohnmobil mieten & Europa entdecken zum Nachlesen.

Weitere Artikel