Verstärker mieten (37 Angebote)

Für Ihre Veranstaltung oder Ihr Konzert suchen Sie noch den passenden Verstärker? Hier können Sie Verstärker von allen bekannten Marken mieten; zum Beispiel von Crown, Palmer und Dynacord. Die Endstufen verfügen über unterschiedliche Leistungskennziffern, sodass auch für Ihren Anlass bestimmt das richtige Gerät dabei ist.

Suche anpassen


Sie vermieten selbst?

Erhöhen Sie Ihre Auslastung. Steigern Sie Ihre Umsätze.

Jetzt mit erento starten

1 - 25 von 37
Standort
Preis
1 - 25 von 37

Verstärker in Ihrer Region mieten

Party, Auftritt oder Vortrag stehen ins Haus und Sie müssen gut verstanden werden? Bei Erento können Sie den passenden Verstärker mieten und sich Gehör verschaffen.

Verstärker mieten: Sie haben die Wahl

Bei Erento finden Sie verschiedene Verstärker diverser Hersteller und Modellreihen. So eröffnet sich Ihnen eine Welt zahlreicher Möglichkeiten und Sie mieten das Gerät, das wirklich zum Event passt.

Suchen Sie eine Vor-/Endstufen-Kombi oder einen Vollverstärker?

Jeder Verstärker hat die Aufgabe, eingehende Signale aufzunehmen und so zu wandeln, dass die Ausgabe stärker wird als die Eingabe war. Ein Audiosignal wird also lauter ausgegeben, als es eingespeist wurde.

Dieses Ziel wird erreicht, indem ein Vorverstärker und ein Endverstärker zusammenarbeiten. Beide Komponenten können in einem Gerät verbaut werden, dann handelt es sich um einen Vollverstärker. Werden zwei getrennte Einheiten gebildet, ist der Name Vor-/Endstufen-Kombi gebräuchlich.

Welchen Verstärker mieten Sie am besten? Das hängt von Ihren Vorlieben und den örtlichen Gegebenheiten ab:

VerstärkertypVor-/Endstufen-KombiVollverstärker
Geräteanzahlzwei Geräteein Gerät
Vorteiloft besseres Klangergebnis, da ein Gerät an der Quelle und eines am Zielort aufgestellt wirdkürzerer Signalweg, es müssen weniger Kabel verlegt werden, geringer Platzbedarf
Nachteilmehr Platzbedarf, Klang kann durch zu langen Signalwege leidenweniger Leistung in der Endstufe

Verstärker mieten und loslegen? Vorher auf die Eingangsbuchsen achten

Das gewünschte Mietgerät steht am Einsatzort und nun kann es losgehen. Im ersten Schritt gilt es die Geräte, deren Ausgabe verstärkt werden soll, korrekt anzuschließen. Wenn Sie einen Verstärker mieten, finden Sie an dessen Rückseite verschiedene Buchsen:

  • Die sogenannten Hochpegel-Eingänge sind die Anschlüsse für analoge Geräte.
  • Haben Sie digitale Signalquellen, ist entweder ein Koaxialkabel oder ein USB-Anschluss notwendig.
  • Plattenspieler haben eine Sonderposition. Sie können aufgrund ihres Spannungsbedarfs nicht an die normalen, analogen Eingänge gesteckt werden. Dort liegen 200 Millivolt Spannung an, benötigt werden aber 2 Millivolt. Für Plattenspieler gibt es daher den Phonoeingang.

Damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt, achten Sie vorab darauf, einen Verstärker zu mieten, der über die richtigen Anschlüsse verfügt. Im Zweifelsfall fragen Sie auf Erento unverbindlich beim Vermieter der Geräte nach.

Wie viel Leistung sollte der Verstärker bringen?

Wer einen Verstärker mieten möchte, schaut stets auch nach der erbrachten Leistung. Hierbei gibt es jedoch ein häufiges Missverständnis: Viele denken, die schlussendliche Leistung ist maßgeblich vom Verstärker abhängig. Das stimmt jedoch nur zum Teil.

Für Leistung und Klang sind drei Komponenten gemeinsam wichtig: die externe Musikquelle, die Lautsprecher und der dazwischen geschaltete Verstärker. Mieten Sie einen guten Verstärker, doch die Lautsprecher sind unterdurchschnittlich, wird das Endergebnis nicht zufriedenstellend sein.

Sie haben eine gute Musikquelle und hochwertige Boxen? Dann achten Sie beim Verstärker auf drei Dinge:

  1. RMS-Leistung
  2. Impedanz
  3. Klirrfaktor

Die Leistung eines Verstärkers wird als RMS-Wert in Watt angegeben. RMS steht für „Root Mean Square“ und ist der Name des Messverfahrens, mit dem die Watt-Leistung über den verfügbaren Frequenzbereich ermittelt wird.

Die Impedanz gibt den Stromwiderstand an. Es geht um alle Widerstände, die bei der Ausbreitung des Signals stören. Der Impedanz-Wert sollte daher möglichst klein sein. Wenn Sie einen Verstärker mieten, achten Sie darauf, dass Lautsprecher und Verstärker denselben Wert haben.

Der Klirrfaktor gibt an, wie stark das Audiosignal verzerrt wird. Zeigt der Verstärker einen großen Verzerrungsgehalt, werden Störgeräusche bei der Ausgabe hörbar. Damit keine Nebengeräusche auftreten, sollte der Klirrfaktor unter 0,1 Prozent liegen.

Erento wünscht viel Freude mit dem gewählten Verstärker.

zu den Suchergebnissen

Nach oben