Scanner & Movinglights mieten (97 Angebote)

Bei jeder Veranstaltung mit Tanzfläche oder Bühne sollten Scanner und Moving lights eigentlich nicht fehlen. Scanner können zum Beispiel für einen Strobeeffekt sorgen. Movinglights sind Multifunktionsscheinwerfer, die sich in unterschiedliche Richtungen drehen und oft auch Buchstaben oder Symbole erzeugen können. Hier können Sie Scanner und Movinglights in Ihrer Region mieten.

Suche anpassen


Filtern nach

Art

Sie vermieten selbst?

Erhöhen Sie Ihre Auslastung. Steigern Sie Ihre Umsätze.

Jetzt mit erento starten

1 - 25 von 97
Standort
Preis
1 - 25 von 97

Scanner und Movinglights mieten auf Erento

Sie brauchen noch die perfekte Ausleuchtung für Ihre nächste Party? Wie wäre es mit Moving lights?

Moving heads mieten und ihr Event ins rechte Licht rücken

Die richtige Beleuchtung kann einer Veranstaltung das gewisse Etwas verleihen. Produkte werden akzentuiert und Musik entfaltet sich auf neue Weise. Besonders interessant wird es, wenn sich das Licht auch bewegt.

Worin unterscheiden sich Scanner und Moving heads?

Bei dynamischen Events, seien es Partys, Modenschauen, Fernsehsendungen oder Produktvorstellungen, wird häufig auf sich bewegende Scheinwerfer in der Beleuchtung gesetzt. Sich bewegende Scheinwerfer werden als Movinglights bezeichnet. Darunter werden sowohl sogenannte Scanner als auch Moving heads gefasst. Die Übergänge sind fließend. Dennoch lässt sich eine grobe Unterscheidung vornehmen:

  • Scanner: Ein Scanner im klassischen Sinne ist ein Scheinwerfer, der durch einen eingebauten Spiegel seinen Leuchtwinkel verändert. Der Korpus an sich bewegt sich dabei nicht.
  • Moving head: Bei einem Moving head-Scheinwerfer bewegen sich, wie der Name bereits sagt, der Kopf und der Arm des Scheinwerfers. Scheinwerfer dieser Art bestehen aus drei großen Teilen: dem Kopf (Head), dem Arm (Yoke) und dem Sockel (Base). Im Sockel sind für gewöhnlich die Stromversorgung und die Mechanik für die Bewegung des Scheinwerfers untergebracht. Der Arm ist die Verbindung zwischen Kopf und Sockel und ist für die horizontale Drehbewegung zuständig. Am Arm ist außerdem das Gelenk angebracht, das dem Kopf die vertikalen Bewegungen ermöglicht.

Welche Arten von Licht können Moving heads abgeben?

Als Leuchtmittel werden in den modernen Modellen fast ausschließlich LEDs verwendet, die sich in der Anwendung als äußerst variabel erweisen. Je nach Einsatzbereich können Moving heads stark konturierte Strahlen (Spots) abgeben. Räume werden auf diese Weise mit scharfen Strahlen durchschnitten und akzentuiert. Im Gegensatz dazu eignet sich ein Scheinwerfer mit Washlight dazu, größere Flächen anstatt kleine Punkte zu beleuchten. Die Strahlen sind breit und fransen an den Rändern aus. Der Unterschied zwischen Spots und Washlight wird durch verschiedene Linsen erzeugt. Washlight ist wegen des flächigen Austritts des Lichts nicht dazu geeignet, Logos (Gobos) auf eine Fläche zu projezieren. Ein Kompromiss zwischen Washlights und Spots sind die sogenannten Beam-Scheinwerfer.

Wo können Moving heads eingesetzt werden?

Moving heads haben ein großes Einsatzgebiet und sind aus der Eventbeleuchtung nicht mehr wegzudenken. Wenn Sie sich dazu entscheiden, einen Moving head zu mieten, können Sie davon ausgehen, dass er sich für Ihr geplantes Event eignen wird. Hier eine kleine Auswahl an Einsatzmöglichkeiten:

  • Konzerte
  • Modenschauen
  • Theateraufführungen
  • Fernsehproduktionen
  • Diskotheken
  • Private Feiern
  • u.v.m.
  • Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Weiteres Equipment für Ihr Event finden Sie unter:

    zu den Suchergebnissen

Nach oben