Leuchtballon mieten (21 Angebote)

Suche anpassen


Sie vermieten selbst?

Erhöhen Sie Ihre Auslastung. Steigern Sie Ihre Umsätze.

Jetzt mit erento starten

1 - 21 von 21
Standort
Preis

Leuchtballon günstig online mieten

Sorgen Sie für optimale Lichtverhältnisse an Ihrem Arbeitsort, indem Sie auf Erento einen Leuchtballon mieten.

Leuchtballon mieten: Die vielseitige Lichtquelle

Die Miete eines Leuchtballons lohnt sich nicht nur für die Arbeit bei schlechten Lichtverhältnissen, sondern auch für den künstlerischen Einsatz in Theater, Film und Fotografie.

Ein Leuchtballon bezeichnet eine künstliche Lichtquelle, die tageslichtähnliches, blendfreies Licht ausstrahlt. Für diese Zwecke kann es sich lohnen, einen Leuchtballon zu mieten:

  • Bergungs- und Rettungsarbeiten
  • Gleis- und Straßenbau
  • Beleuchtung von Parkplätzen, Sammelstellen, Sportplätzen, Veranstaltungen oder Einsatzorten
  • Festbeleuchtung
  • Werbeaufnahmen, Filmdrehs oder Fotoshootings
  • als Kulisse oder Lichtquelle für Theater und Shows
  • als Werbeträger für Grafiken und Schriftzüge

Wie ist ein Leuchtballon aufgebaut?

Ein herkömmlicher Leuchtballon wird aus einem feuerfesten, drahtverstärkten Gewebe hergestellt. Er wird entweder mittels eines Gebläses aufgebläht oder kann wie ein Regeschirm aufgespannt werden. Im Inneren des Ballons befindet sich eine leistungsfähige Lichtquelle, wie zum Beispiel eine Halogen- oder Metalldampflampe. Zunehmend kommen dabei auch LEDs als Leuchtmittel zum Einsatz. Diese brauchen eine ungefährlich niedrige elektrische Spannung sowie wenig Leistung und sind dadurch leicht, energieeffizient und werden nicht so heiß.

Auf der Innenseite ist die obere Hälfte des Ballons verspiegelt, wodurch das Licht nach unten reflektiert wird. Die untere Ballonhälfte ist matt durchscheinend. Durch die Höhe des Stativs von einigen Metern und durch den großen Durchmesser des Ballons, der mehrere Meter betragen kann, können so sehr große Flächen ohne Blendeffekt beleuchtet werden.

Darüber hinaus gibt es auch Leuchtballons aus einem Folie-Textil-Verbundmaterial. Diese werden mit Helium gefüllt und können durch den Auftrieb des Gases bis zu 50 Meter aufsteigen. Das Stromversorgungskabel dient dabei unter anderem als Fixierung des Ballons. Diese meist melonen- oder kugelförmigen Ballons sind umso windresistenter, je größer ihr Durchmesser wird. Eine nennenswerte Windfestigkeit stellt sich jedoch erst ab etwa zwei Metern Durchmesser ein. Deswegen verfügen derartige Schwebe-Ballons auch über zwei bis vier Ösen, mit denen sie an Hilfsschnüren noch zusätzlich schräg nach unten abgespannt und fixiert werden können.

Die größten dieser schwebenden Leuchtballon-Modelle sind in Luftschiffform konstruiert. Dadurch erzeugt die Umströmung geringere Turbulenzen und der Ballon liegt stabiler im Wind. Diese Form hat den Vorteil, dass der Ballon Platz bietet, um etwa Grafiken, Schriftzüge und längliche Banner zu tragen. Diese Modelle bedürfen aber besonderer Vorsicht und sollten nicht unbeaufsichtigt gelassen werden.

Was Sie bei der Miete eines Leuchtballons berücksichtigen sollten

Im Fokus sollte die Frage stehen, wie groß die Fläche ist, die Sie beleuchten wollen. Je größer der Durchmesser des Ballons ist und je höher er am Stativ angebracht werden kann, umso mehr Fläche kann erhellt werden. Auch die Leistungsstärke der verwendeten Lichtquelle spielt eine wichtige Rolle.

Wichtig ist auch die Frage, ob Sie den Miet-Ballon nur in Anwesenheit verwenden wollen oder ob er allein gelassen werden soll, etwa als Werbefläche. Gerade Ballons mit heißen Gasgemischen oder hoher Spannung sollten immer beaufsichtiget werden, da eine Gefährdung nie hundertprozentig ausgeschlossen werden kann.

Eine weitere Frage sollte sein, ob Sie den Ballon als Lichtquelle benutzen wollen, oder ob er selbst als dekoratives Element – etwa für Theateraufführungen oder Fotoshootings – verwendet werden soll. In letzterem Fall sollten Sie Ihren Anbieter vor der Miete des Leuchtballons darum bitten, Ihnen ein Modell mit möglichst geringen Gebrauchsspuren zur Verfügung zu stellen.

Für Sie war nichts passendes dabei? In einer der folgenden Kategorien werden Sie sicherlich fündig:

Nach oben