Friteuse mieten (32 Angebote)

Suche anpassen


Sie vermieten selbst?

Erhöhen Sie Ihre Auslastung. Steigern Sie Ihre Umsätze.

Jetzt mit erento starten

1 - 25 von 32
Standort
Preis
1 - 25 von 32

Mieten statt Kaufen: Mieten Sie eine Friteuse online

Wer als Veranstalter eines Events mit perfekten Pommes Frites punkten will, kann bei Erento hochwertige Fritteusen mieten.

Für jeden Bedarf die passende Fritteuse mieten

Ob Messe, Party, Straßenfest oder Geburtstagsfeier – alle Gäste wollen mit leckeren Snacks versorgt werden. Um Pommes, chinesische Frühlingsrollen oder ausgefallene Kreationen köstlich zubereiten zu können, sind bei Erento erstklassige Fritteusen zur Miete erhältlich.

Welche Frittiergeräte werden vermietet?

Eine grundsätzliche Unterscheidung betrifft die Energieversorgung der Geräte: Es wird differenziert zwischen einer Elektro- und Gas-Fritteuse. Während das elektrisch betriebene Gerät an die reguläre Stromversorgung angeschlossen ist, erhitzt die gasbetriebene Variante das Öl oder Fett durch den Einsatz von Gas. Bei professionellen Gastro-Fritteusen handelt es sich häufig um leistungsstarke Gas-Geräte.

Gas-FritteuseErhitzen der Frittüre durch Gasfür den Gastronomiebedarf geeignetgroße Becken mit bis zu 30 Litern Fassungsvermögenauch als Doppel-Fritteuse erhältlichnur als herkömmliche Öl-Fritteuse
Elektro-FritteuseErhitzen der Frittüre durch Stromfür Heim- und Gastronomiebedarf geeignetmittlere Becken mit bis zu 16 Litern Fassungsvermögenauch als Doppel-Fritteuse erhältlichals Öl-, Kaltzonen- oder Heißluft-Fritteuse

Welche Vor- und Nachteile besitzen verschiedene Fritteusen?

Neben der herkömmlichen Öl-Fritteuse können bei Erento je nach Bedarf auch andere Arten von Fritteusen geliehen werden.

Kaltzonen-Fritteusen unterscheiden sich beispielsweise durch die Position ihrer Heizspirale von den traditionellen Geräten: Das Heizelement ragt in das Öl hinein, anstatt direkt unter dem Garbehälter platziert zu sein. Dadurch wird die Frittüre schneller erhitzt, muss seltener erneuert werden und keine Essensreste verbrennen am Topfboden. Ein Nachteil ist, dass das Heizelement bei jeder Reinigung ebenfalls gesäubert werden muss.

Beinahe komplett ohne Fett oder Öl werden die Lebensmittel in einer Heißluft Fritteuse zubereitet. Stattdessen erhitzt ein heißer, dauerhaft schnell rotierender Luftstrom das Essen. Vorteile dieser Variante sind selbstverständlich, dass die Gerichte weniger fetthaltig sind und keine Fritteuse erworben werden muss. Allerdings ist die Miete dieser Heißluftgeräte in der Regel teurer als die herkömmlicher Maschinen.

Wie unterscheiden sich verschiedene Modelle?

  • Gerätegröße: vom handlichen Tischgerät bis zur massiven Standmaschine
  • Beckenanzahl: Doppel-Fritteusen besitzen zwei voneinander abgetrennte Becken, damit die Lebensmittel nicht einen fremden Geschmack annehmen
  • Material: Kunststoff oder robuster Edelstahl
  • Innenteile: herausnehmbar und spülmaschinenfest

Tipps zur richtigen Bedienung des gemieteten Frittiergeräts

Wichtig ist bei der korrekten Nutzung der Fritteuse insbesondere die Verwendung einer geeigneten Frittüre. Diese kann entweder Öl oder festes Fett sein, wobei das pflanzliche Öl dem Fett aus gesundheitlichen Gründen häufig vorzuziehen ist.

Doch wann sollte das Frittier-Öl gewechselt werden? Sollte die alte Frittüre dunkel werden, unangenehm riechen oder beim Erhitzen qualmen, ist es höchste Zeit für einen Wechsel. Meist gilt ein Öl-Wechsel nach sechs bis acht Verwendungen als angebracht. Für diesen Austausch besitzen einige Geräte Fetthähne, durch welche das benutzte Öl abgelassen werden kann. Ist keine solche Ablaufkonstruktion vorhanden, lassen sich die Becken zum Leeren entnehmen. Das alte Öl soll in geeignete Behälter gegeben und im Hausmüll entsorgt werden. Wird heißes Fett in den Waschbeckenabfluss oder die Toilette geschüttet, kann es zu Rohrverstopfungen kommen, sobald es erkaltet und wieder fest wird.

Bei der Speisenzubereitung mit gemieteten Fritteusen muss stets die Arbeitssicherheit der Köche gewährleistet sein! Zunächst muss hierfür auf die Standsicherheit des Gerätes geachtet werden. Um ein Abrutschen zu verhindern, besitzen viele Geräte praktische Saugnäpfe an den Füßen. Zur Eindämmung der Brandgefahr verfügen zahlreiche moderne Geräte zudem über ein Thermostat, welches das Überhitzen der Frittüre verhindert.

Nach oben