Nützliche Vorlagen

Mustermietvertrag für Vermieter

Auf Nummer sicher gehen mit einem gut vorbereiteten Mietvertrag

Mustermietvertrag für Vermieter

Gehen Sie beim Vermieten auf Nummer sicher. Sichern Sie sich für alle Eventualitäten rechtlich ab. Wir empfehlen Ihnen immer einen Mietvertrag oder eine so genannte Nutzungsvereinbahrung mit Ihren Kunden abzuschließen.

An dieser Stelle geben wir Ihnen einen kostenlosen Mustermietvertrag mit auf den Weg. Diese Vorlage ist natürlich nur ein Beispiel. Sie können Ihren Vertrag noch um wichtige Punkte, wie z.B. einem Übergabeprotokoll, erweitern. 

Mustermietvertrag für Vermieter zum Herunterladen

Was in einem Mietvertrag stehen sollte

Auf Nummer sicher gehen

Je professioneller der Vertragsabschluss und die Übergabe gestaltet werden, desto sicherer fühlen Sie sich und natürlich auch der Mieter, da an alle möglichen Situationen im Vorraus gedacht wurde.

Hier geben wir Ihnen einen kleinen Überblick, welche Punkte in einem Mietvertrag nicht fehlen sollten:  

Wer mietet von wem?

Beide Vertragspartner, Mieter und Vermieter, geben ihren Namen und die Anschrift an. Beim Mieter empfiehlt es, sich die Personalausweisnummer mitaufzunehmen.

Die Mietsache

Es wird genau festgehalten welcher Gegenstand vermietet wird, für welchen Zeitraum, wie viel alles kostet und wie hoch die Kaution ist.

Die Pflichten des Mieters

Es wird kurz erklärt, dass der Mieter den Mietartikel sorgfältig behandelt und sich über die Bedienung des Mietartikels beim Vermieter informiert. Außerdem wird festgehalten was bei Beschädigungen des Mietartikels passiert.

Die Pflichten des Vermieters

Hier wird festgehalten, dass der Vermieter den Mietartikel für den Zeitraum bereit stellt und auch berechtigt ist, diesen zu vermieten.

Salvatorische Klausel

Die Salvatorische Klausel am Ende des Vertrages, ist als eine kleine Absicherung zu verstehen. Der Vertrag bleibt auch dann gültig, wenn sich herausstellt, dass einzelne Vertragspunkte ungültig oder nicht durchführbar sind.

Mehr Informationen zur Salvatorischen Klausel