Rohrkamera mieten (12 Angebote)

Suche anpassen


Sie vermieten selbst?

Erhöhen Sie Ihre Auslastung. Steigern Sie Ihre Umsätze.

Jetzt mit erento starten

1 - 12 von 12
Standort
Preis

Rohrkamera & Kanalkamera mieten

Endlich uneingeschränkte Sicht in das Innenleben verstopfter Abflüsse – Mieten Sie jetzt eine Rohrkamera bei Erento und Sie wissen, wo es hakt.

Eine Kanalkamera leihen und der Ärger löst sich in Luft auf

Eine Rohrkamera kommt gemeinhin immer dann zum Einsatz, wenn wir in optisch nicht zugängliche Bereiche vordringen wollen. Endoskope werden deswegen nicht nur von Ärzten, sondern auch von Heimwerkern geschätzt.

Egal ob beim Hausbau, der Renovierung Ihrer Altbauwohnung oder beim Bereinigen von verstopften Rohren und Schächten, eine Rohrkamera liefert Ihnen stets hilfreiche Resultate aus „unbekannten Welten“. Die Inspektion mit der Rohrkamera ist zum Beispiel möglich in:

  1. Lüftungsschächten und -kanälen
  2. Abwasserkanälen
  3. Hohlwänden
  4. Rohr- und Abgasleitungen

Wie funktioniert die Miet-Rohrkamera?

Bei Erento können Sie verschiedene Rohrkameras unterschiedlicher Hersteller leihen, die alle nach demselben Prinzip funktionieren. Am vorderen Ende eines aufrollbaren Schiebekabels befindet sich die Kamera, mit der Sie in die entsprechenden Bereiche vordringen. Die Kamera überträgt ihr Bild per Funk oder digital auf einen Monitor. Dieser ist entweder fest verbaut an der Aufhängung des Schlauches befestigt, oder wird separat geliefert wird.

Die Bedienung einer Endoskop-Kamera ist also der einer normalen Kamera nicht unähnlich und deswegen auch bei erstmaligem Gebrauch sehr schnell zu erfassen.

Was bei der Miete einer Rohrinspektionskamera zu beachten ist

Vor der Miete einer Rohrkamera ist es wichtig, den exakten Durchmesser der Öffnung zu kennen, in welche die Kamera eindringen soll. Gerade bei schmalen Rohren und Schächten ist das Hantieren mit dem Endoskop nämlich tatsächlich Millimeterarbeit. Genauso sollten Sie darauf achten, ob die Kamera über einen integrierten Meterzähler verfügt. Dieser ermöglicht es Ihnen, die genaue Distanz bis hin zu einem Schadenspunkt festzustellen.

Ferner sollten Sie unbedingt abklären, ob die Aufnahmen der Kanalkamera sich intern (via SD-Karte) oder extern (via Computer) abspeichern lassen. Nur so ist es Ihnen möglich, die aufgenommenen Bilder auch im Nachhinein zu analysieren. Des Weiteren ist die Rohrkamera trotz ihres Einsatzgebietes auf Baustellen ebenso vorsichtig zu behandeln wie jede andere Kamera. In diesem Kontext ist es auch wichtig, dass Sie im Vorfeld beim Verleiher nachfragen, ob die Kamera wasserdicht ist, und wenn ja, bis zu welcher Tiefe.

  1. Sind alle Bestandteile der Kanalkamera im Lieferumfang enthalten?
  2. Weist die Linse der Kamera Kratzer auf?
  3. Entspricht der Durchmesser des Kamerakabels den Onlineangaben?
  4. Wurde die Rohrkamera vor dem Verleih auf Funktionstüchtigkeit überprüft?

Nun wünschen wir Ihnen erkenntnisreiche Stunden in unbekannten Tiefen.

Nach oben