Vertikutierer mieten (60 Angebote)

Mit einem Vertikutierer wird die Grasnarbe aufgeritzt um Mulch und Moos zu entfernen und den Boden zu belüften. Dies wird für das Frühjahr und den Herbst empfohlen. Vorher sollte der Rasen gemäht werden. Hier können Sie einen Vertikutierer für Ihren Garten mieten. Zur Verfügung stehen handbetriebene und elektronische Geräte. Finden Sie hier das beste Angebot.

Suche anpassen


Sie vermieten selbst?

Erhöhen Sie Ihre Auslastung. Steigern Sie Ihre Umsätze.

Jetzt mit erento starten

1 - 25 von 60
Standort
Preis
1 - 25 von 60

Vertikutierer mieten und den Rasen lüften

Sie möchten einen schönen Rasen in Ihrem Garten? Dann lohnt es sich, bei Erento einen Vertikutierer zu mieten!

Vertikutierer mieten: So bekommen Sie den perfekten Rasen

Rasenpflege besteht nicht nur aus Mähen: Wenn Sie Ihren Rasen in einen gepflegten Zustand bringen möchten, sollten Sie nicht auf das Vertikutieren verzichten. Finden Sie bei uns das passende Gerät!

Warum das Vertikutieren sinnvoll ist

Möchten Sie Ihren Rasen auf Vordermann bringen, sollten Sie nicht bloß zum Rasenmäher greifen. Denn vor dem Mähen ist es sinnvoll, den Rasen zu vertikutieren. Der optimale Zeitpunkt hierfür ist zu Beginn der ersten Wachstumsperiode im Frühjahr. Fahren Sie mit dem Vertikutierer über Ihren Rasen, werden Blätter, Moos und Filz aus alten Mähresten aus dem Rasen entfernt.

Durch diesen Vorgang wird Platz für nachwachsende Gräser geschaffen. Zudem werden die Graswurzeln mit Luft, Wasser und Nährstoffen versorgt. Dadurch kann sich Ihr Rasen optimal erholen und wird nach einer mehrwöchigen in neuem Glanz erstrahlen! Sie sollten allerdings im Herbst einen weiteren Vertikutiervorgang durchführen, um den Rasen so auf den Winter vorzubereiten.

So funktioniert ein Vertikutierer

Vertikutieren bezeichnet das Anritzen der Grasnarbe. So soll Mulch entfernt und der Boden belüftet werden. Das geschieht durch ein rotierendes Federstahlmessers, das sich auf der Unterseite des Gerätes befindet. Die Schnittflächen schneiden in den Boden ein, das Vertikutiergut wird dann entweder hinter dem Gerät abgelegt oder in einen entsprechenden Auffangsack befördert. Üblicherweise verfügt das Gartengerät über einen Elektromotor. Sie können aber auch größerer Vertikutierer mieten, die über einen Otto-Motor angetrieben werden.

Die Schnitthöhe können Sie meist variabel einstellen, sie sollte allerdings nicht mehr als zwei bis fünf Millimeter betragen. Hier ist letztendlich der Grad der Vermoosung entscheidend. Tiefer sollten Sie allerdings nicht vertikutieren, das Sie Ihren Rasen sonst beschädigen.

Wie Sie die besten Ergebnisse erzielen

Zweimal im Jahr sollten Sie Ihren Rasen vertikutieren: einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Daher lohnt es sich für viele nicht, sich selbst ein Gerät anzuschaffen – sinnvoller und günstiger ist es da, zweimal im Jahr einen Vertikutierer zu mieten. Mit einigen hilfreichen Tipps gelingt der Vertikutiervorgang selbst Ungeübten problemlos:

  • Mähen Sie Ihren Rasen auf eine Schnitthöhe von vier Zentimeter
  • Achten Sie darauf, dass der Boden gut durchgetrocknet ist, da dies den Vorgang vereinfacht
  • Stellen Sie die Arbeitstiefe nach dem Grad der Verfilzung und dem Alter des Rasen ein
  • Finden Sie die richtige Arbeitstiefe, indem Sie das Gerät auf den Rasen stellen – die Messer sollen den Boden gerade so berühren
  • Nun fahren Sie mit dem gemieteten Vertikutierer bei laufendem Motor hin und her und verändern Sie die Höhe der Messer so, dass sie den Boden leicht einschneiden
  • In dieser Ausgangsposition stellen Sie nun die Schnitttiefe ein, die bei einem gepflegten Rasen bei drei Millimeter und bei einem verwilderten Rasen bei fünf Millimeter liegt

Das Moos, das der Vertikutierer hinausbefördert, müssen Sie nicht auf den Kompost werfen. Es eignet sich nämlich hervorragend als feuchtigkeitsspendendes Mulchmaterial und kann in Gemüsebeeten oder in der Balkonerde zum Einsatz kommen.

zu den Suchergebnissen

Nach oben